Über die Stiftung WissenWecken

Idee & Antrieb

Was mich begeistert? Engagierte und kreative Menschen zu fördern! Was mich motiviert? Mein Herzensanliegen: unsere Umwelt und biologische Vielfalt zu schützen!

Die Schönheit der Natur hat mich immer berührt und bewegt. Ich habe an der TU München Biologie studiert und wurde an der Georg-August-Universität Göttingen in den Agrarwissenschaften promoviert. Mehrere Jahre arbeitete ich als Wissenschaftlerin im Bereich der Umwelt- und Biodiversitätswirkungen von landwirtschaftlichen Produktionssystemen. Begleitend zu Studium und beruflicher Tätigkeit habe ich mich viele Jahre ehrenamtlich in der Umweltbildung engagiert.


Die gesamte Menschheit hängt am Anbau von Nahrungsmitteln und an der Gewinnung von Rohstoffen. Leider scheint es aber nicht selten so, als wäre Landnutzung nicht mehr vereinbar mit dem Erhalt der biologischen Vielfalt und dem Schutz der Umwelt – und damit nicht mehr zukunftsfähig. Dabei existiert weltweit eine große Anzahl von wissenschaftlichen Studien zu zukunftsfähigen Landnutzungssystemen, und es gibt viele Ideen, wie dies in der Praxis gelingen kann!


Ich bin bewegt durch den Wunsch, das Wissen und Ideen um Möglichkeiten einer zukunftsfähigen Landnutzung in die Anwendung zu bringen – und somit das Wissen zum Leben zu erwecken. Und ich möchte Menschen fördern, die mit ihrem Engagement und ihrer Arbeit dieses Ziel verfolgen. Aus diesem Grund habe ich die Stiftung WissenWecken gGmbH gegründet.

Dr. Laura Breitsameter ist Gründerin und Geschäftsführerin der Stiftung WissenWecken gGmbH.

Mission & Arbeit

Das Ziel der Stiftung WissenWecken ist es, eine zukunftsfähige Landnutzung voranzubringen. Dies verfolgt sie durch drei Förderlinien:

  • Personenförderung

    zum Beispiel ...

    Personenförderung

    z.B. durch Förderung der Ausbildung von Nachwuchskräften durch Stipendien oder Mentoring

  • Projektförderung

    zum Beispiel ...

    Projektförderung

    z.B. zur Praxisanwendung von Konzepten zukunftsfähiger Landnutzung, zum Capacity Building oder zur dauerhaften Einrichtung von Wissenstransfer

  • Forschungsförderung

    zum Beispiel ...

    Forschungsförderung

    zu zukunftsfähiger Landnutzung, z. B. durch wissenschaftliche Tagungen, Workshops und open-Access Publikation von Forschungsergebnissen

Fakten & Zahlen

  • 1

    Name, Sitz, Anschrift, Gründung

    Stiftung WissenWecken gemeinnützige GmbH hat ihren Sitz in Göttingen.

  • 2

    Zweck und Satzung

    Die Gesellschaft verfolgt die Zwecke Naturschutz und Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes und der Naturschutzgesetze der Länder, Umweltschutz, Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, Entwicklungszusammenarbeit und Völkerverständigung. Weiterer Zweck ist die Beschaffung von Mitteln für die zuvor genannten Zwecke.

  • 3

    Gemeinnützigkeit

    Die Gesellschaft ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Satzung in der Fassung vom 05.10.2020 erfüllt die satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO. Steuernummer der Stiftung WissenWecken gemeinnützige GmbH: 20/206/31797

  • 4

    Geschäftsführung

    Geschäftsführerin ist Dr. Laura Breitsameter.

  • 5

    Tätigkeitsbericht

    Tätigkeitsbericht 2021
    erscheint im Frühjahr 2022

  • 6

    Personalstruktur

    Mit der Verwaltung ist die Haus des Stiftens gGmbH mit Sitz in München beauftragt.

  • 7

    Mittelherkunft und -verwendung

    Die Stiftung WissenWecken gGmbH erstellt einen handelsrechtlichen Jahresabschluss, der von der Kanzlei Wallenhorst in München geprüft wird.

    Jahresabschluss 2021
    erscheint im Frühjahr 2022

  • Hinweise

    Es besteht keine gesellschaftliche Verbundenheit der Stiftung WissenWecken gGmbH mit Dritten. Die Stiftung WissenWecken gGmbH erhält keinerlei jährlichen Zuwendungen, die 10% des Gesamtjahresbudgets übersteigen.